Datenpanne auf Reisen durch Visual Hacking

602

Auf Geschäftsreisen und im Urlaub, nutzen Reisende öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Flugzeug oder Cafés, Restaurants und Hotspots an öffentlichen Plätzen gerne als mobilen Arbeitsplatz. Dabei vergessen Sie oftmals alles was um Sie herum passiert. Neugierige Blicke auf Ihren Bildschirm oder geschäftliche Unterlagen werden nicht mehr wahrgenommen. Visual Hacking stellt daher ein ernstes Datenschutzproblem dar, wenn Mitreisende oder andere neugierige Mitmenschen ungehindert Kenntnis von sehr sensiblen Daten erlangen können.

Unser Tipp zur Vermeidung solcher Datenschutzverletzungen:

Verwenden Sie einen Blickschutzfilter der den Blick von der Seite aus auf ihren Bildschirm unmöglich macht. In der Regel wird das unerwünschte Mitlesen bereits bei ca. 30 Grad wirkungsvoll unterbunden. Sie selbst können zu jederzeit ein klares Bild sehen. Wir haben bereits Blickschutzfilter für Sie getestet und können folgende Blickschutzfilter von CAPSL und von 3M als Schutz sehr gut empfehlen.

Weitere hilfreiche Information zum Datenschutz auf Reisen finden Sie auch in der Wirtschafttsgrundschutz Handlungsempfehlung (PDF) „Reisesicherheit“.

Weitere unterstützende Hinweis zum Datenschutz finden Sie auch in diesen Beiträgen: