Zurück zur Übersicht
06.09.2020

Ein abgetrennter Kopf im Kühlschrank

Mitarbeiter eines Entsorgungs- und Recyclingbetriebs im Landkreis Mainz-Bingen haben im Juni dieses Jahres in einem alten Kühlschrank einen Glasbehälter mit einem darin enthaltenen menschlichen Kopf gefunden sowie ein Sektionsprotokoll des Instituts für Rechtsmedizin der Universitätsmedizin Mainz aus dem Jahr 2015.

Der Kopf, anscheinend ein älteres Asservat, und das Protokoll wurden anschließend vom Institut abgeholt und untersucht: Deren Angaben zufolge passte die Protokoll-Notiz nicht zu dem aufgefundenen Kopf.

Bis heute ist die Herkunft des Kopfes unklar; auch steht nicht fest, ob der Kühlschrank dem Institut gehörte. Nach Prüfung der Aufsichtsbehörde ist kein Datenschutzverstoß festzustellen, da die Datenschutz-Grundverordnung nicht bei verstorbenen Personen greift.

Quelle: LfDI

Weitere unterstützende Hinweis zum Datenschutz finden Sie in diesen Beiträgen:

Dieser Absatz enthält Affiliatelinks/Werbelink