„Verfall“ der werblichen Einwilligung – Verwirkung

201

Die Zivilgerichte sehen bei erteilten Einwilligungen zur werblichen Kontaktaufnahme teilweise keine unbegrenzte Gültigkeit. So hat das LG München I mit Urteil vom 8. April 2010, Az. 17 HK O 138/10, entschieden, dass eine vor 17 Monaten erteilte und bisher nicht genutzte Einwilligung zur E-MailWerbung „ihre Aktualität verliert“ und deshalb insoweit keine rechtliche Grundlage mehr ist.

Quelle: DSK

Sie möchten sich besser vorbereiten um Wettbewerbsverstöße im Online-Marketing zu vermeiden? Dann möchten wir Ihnen dieses Buch von Rechtsanwalt Christian Solmecke „Recht im Online-Marketing: So schützen Sie sich vor Fallstricken und Abmahnungen. Aktuell zur DSGVO“ (Amazon) empfehlen.

Weitere unterstützende Hinweis zum Datenschutz finden Sie in diesen Beiträgen: