Standard-Datenschutzmodell (SDM)

101

Die 95. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder hat am 26. April 2018 die Version 1.1 des Standard-Datenschutzmodells (SDM) verabschiedet.

Das SDM richtet sich einerseits an die Stellen, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich sind. Diese können mit dem SDM die erforderlichen Funktionen und Schutzmaßnahmen systematisch planen, umsetzen und kontinuierlich überwachen. Das Modell richtet sich zudem an die Datenschutzbehörden, um mit einer einheitlichen Systematik zu einem transparenten, nachvollziehbaren, belastbaren Gesamturteil über ein Verfahren und dessen Komponenten zu gelangen. Das SDM soll einen wesentlichen Beitrag leisten, um einen an Grundrechten orientierten Datenschutz durchzusetzen.

Unter diesem Link können sie die Dokumentation und einzelne Bausteine herunterladen.