Millionen gestohlener E-Mail-Adressen und Passwörter gefunden

1190

Sind Ihre Daten von einem Cyberangriff betroffen?

Der australische IT-Sicherheitsforscher und Microsoft-Mitarbeiter Troy Hunt hat im Internet einen Datensatz mit 773 Millionen Mail-Adressen und mehr als 21 Millionen Passwörtern entdeckt. Die Daten stammen aus tausenden unterschiedlichen Datenquellen und Cyberangriffen. Betroffen sind auch Nutzer aus Deutschland und vielen anderen Ländern.

Unter haveibeenpwned.com oder https://sec.hpi.de/ilc/ können Sie selbst prüfen ob Ihre Daten bei einem Datendiebstahl kompromittiert wurden.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen unbedingt bei allen Nutzerkonten, bei denen die Email-Adresse verwendet wurde, das Passwort sofort zu ändern. Aktivieren Sie auf jeden Fall die Zwei-Faktor Authentifizierung für das Nutzerkonto, falls dies möglich sein sollte. Ist Ihre Firmen Email-Adresse betroffen, informieren Sie sofort die IT-Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen.

Cyberangreifer könnten sich mit diesen Daten Zugang in soziale Netzwerke oder auch Shoppingportale oder Firmenzugänge verschaffen und diese für Credential Stuffing missbrauchen.

Das Bundesamt für Informationssicherheit hat die Analyse der Daten eingeleitet mit dem Ziel, Betroffenheiten in Deutschland festzustellen und ggf. weitere notwendige Schritte in Richtung betroffener Internetnutzer und Diensteanbieter einzuleiten.

Weitere unterstützende Hinweise zum Schutz Ihrer Daten:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here