IT-Notfallkarte „Verhalten bei IT-Notfällen“

270

Die IT-Notfallkarte „Verhalten bei IT-Notfällen“ ist das neue Hinweisschild, analog zum bekannten Format „Verhalten im Brandfall“. Beschäftigten in Organisationen werden wichtige Verhaltenshinweise bei IT-Notfällen aller Art an die Hand gegeben. Die aufgeführten Maßnahmen ermöglichen es Organisationen, vom ersten Moment an die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Die Notfallkarte soll an zentralen Orten platziert werden und erzeugt einen unmittelbaren Beitrag zur Security Awareness in Ihrer Organisation.

Die Informationen auf der IT-Notfallkarte richten sich primär an die IT-Anwenderin und den IT-Anwender in der Organisation. Sie stellen drei Botschaften in den Vordergrund:

  1. Kenntnis der Ansprechpartner für IT-Notfälle in der Organisation und deren Erreichbarkeit.
  2. Sofortige Weitergabe entscheidender Informationen zu IT-Notfällen.
  3. Gegenmaßnahmen nur nach Absprache/Anweisung mit den für IT-Notfällen zuständigen Ansprechpartnern.

Nicht jeder IT-Notfall ist leicht zu erkennen. Noch schwerer ist die Beurteilung, ob es sich um eine Fehlfunktion oder um einen Cyber-Angriff handelt. Unterstützen Sie Ihr Personal und legen Sie diese Entscheidung in die richtigen Hände. Unterstützung bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern finden Sie im Maßnahmenkatalog zum Notfallmanagement.

Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen in der Organisation bieten sich als Rahmen an, um die IT-Notfallkarte einzuführen. So kann es gelingen, dass die Belegschaft zu einem wichtigen Bestandteil der Cyber-Sicherheit einer Organisation wird. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig, verdächtige Verhaltensmuster von IT-Systemen zu melden.

Anwendungshinweise

Die IT-Notfallkarte wird Ihnen als PDF-Dokument mit einem editierbaren Textfeld zum Download zur Verfügung gestellt. In das Feld tragen Sie Ihre individuelle Rufnummer bei IT-Notfällen ein. Diese ist im Ernstfall die Kontaktstelle für Ihre Belegschaft. Dabei kann es sich um Ihren organisationsinternen IT-Support oder um einen externen Dienstleister handeln, mit dem Sie zuvor entsprechende Absprachen getroffen haben.

Platzieren Sie die IT-Notfallkarte in Fluren, in den Arbeits- oder Werkräumen oder den IT-Arbeitsplätzen: überall dort, wo IT-Anwenderinnen und IT-Anwender diese Information im IT-Notfall finden sollten.

Quelle: BSI

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here